1. Kath. Kirche Dietlikon
  2. |
  3. Allgemein
  4. |
  5. Schwesterpfarreien möchten vermehrt Synergien...

Schwesterpfarreien möchten vermehrt Synergien nutzen

In der Schwesterpfarrei St. Antonius Wallisellen hat die Suche nach einer neuen Pfarreileitung begonnen: In der vergangenen Woche hat sich dafür eine Pfarrwahlkommission konstituiert, die ihre Tätigkeit auch bereits aufgenomme hat.

Im Vorfeld führten die Leitungen von St. Michael und St. Antonius, die Kirchenpflege und das Generalvikariat zusammen mit Markus Merz verschiedene Gespräche über die Zukunft der beiden Pfarreien. Es sind, auch in Abhängikeit von der Person, die für Wallisellen gefunden werden kann, verschiedene Szenarien denkbar. Markus Merz hat sich bereit erklärt, aktiv an dieser Zukunftsgestaltung mitzuarbeiten und auch wieder priesterliche Dienste in der Pfarrei St. Antonius zu übernehmen. Dafür ist die Kirchenpflege Markus Merz sehr dankbar. Sein Arbeitsschwerpunkt bleibt jedoch in Dietlikon. In welcher Form und Umfang die Zusammenarbeit sein wird, ist noch offen – und auch von der künftigen Entwicklung des Gottesdienstangebotes abhängig.

In der Kirchgemeinde Wallisellen, Dietlikon, Wangen-Brüttisellen wird es in naher Zukunft zu Veränderungen kommen, die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Pfarreien und das vermehrte Nutzen von Synergien sind in der heutigen Zeit unabdingbar und ein erklärtes Ziel der Kirchenpflege.